Liesching et al: Das NetzDG in der praktischen Anwendung

Das NetzDG in der praktischen Anwendung
Eine Teilevaluation des Netzwerkdurchsetzungsgesetzes

Autoren: Marc Liesching, Chantal Funke, Alexander Hermann, Christin Kneschke, Carolin Michnick, Linh Nguyen, Johanna Prüßner, Sarah Rudolph, Vivien Zschammer

unter Leitung von Prof. Dr. Marc Liesching

Erschienen als Band 3 in der Schriftenreihe Medienrecht & Medientheorie

Erscheinungstermin: 04/2021
402 Seiten (davon 35 farbig), 24 Abbildungen und 6 Tabellen.

ISBN: 978-3-941159-54-9 (gedruckte Ausgabe, Hardcover mit Schutzumschlag) — lieferbar ab 10. April 2021
 Bestellen 

ISBN: 978-3-941159-53-3 (e-Book, PDF, Open Access) Download e-Book als PDF (9,6 MB) für digitalen Zugriff und Weiternutzung mit CC BY 4.0-Lizenz – Zahl der bisherigen Downloads: 895.

ISBN: 978-3-941159-53-3 (e-Book, EPUB, Open Access) Download e-Book als EPUB (15,7 MB) für mobile Lesegeräte (Tolino o.ä.) mit CC BY 4.0-Lizenz – Zahl der bisherigen Downloads: 162.

ISBN: 978-3-941159-53-3 (e-Book, Amazon Kindle, Open Access) Download e-Book im MOBI-Format (38,5 MB) für Amazon Kindle mit CC BY 4.0-Lizenz – Zahl der bisherigen Downloads: 125.

€ 80,00 / CHF 90,00
(D: Ladenpreis der gedruckten Ausgabe / CH: empfohlener Ladenpreis)

€ 0,00 / CHF 0,00
(e-Book kostenlos als PDF in Open Access mit CC BY 4.0-Lizenz)

Welche Auswirkungen hat das 2017 in Kraft getretene, von Beginn an umstrittene Netzwerkdurchsetzungsgesetz in der praktischen Anwendung? Welche Compliance-Strukturen haben die großen drei Sozialen Netzwerke Facebook, YouTube und Twitter in Bezug auf die Entfernung rechtswidriger Nutzerinhalte umgesetzt? Neben einer Darstellung und Bewertung bisheriger Studien, Monitoring-Berichte und NetzDG-Reports der Sozialen Netzwerke werden im vorliegenden dritten Band der Schriftenreihe auch mögliche Kriterien für ein “Overblocking” eruiert und subsumiert.
Die Studie ist aus Anlass der von der Bundesregierung beauftragten NetzDG-Evaluation zusätzlich und unabhängig hiervon durchgeführt worden. Ihr liegt keine Beauftragung durch öffentliche oder private Stellen zugrunde.

Dr. Marc Liesching ist Professor für Medienrecht und Medientheorie an der Fakultät Informatik und Medien der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK) in Leipzig. Er ist Autor mehrerer Gesetzeskommentare zum Netzwerkdurchsetzungsgesetz und zum Jugendschutzrecht. Zudem ist er Mitherausgeber dieser Schriftenreihe sowie der Zeitschrift für IT-Recht und Recht der Digitalisierung – MMR (C.H.Beck).

Die Schriftenreihe Medienrecht & Medientheorie (ISSN Print 2700-8312, ISSN Online 2700-8320) wird herausgegeben von Prof. Dr. Gabriele Hooffacker und Prof. Dr. Marc Liesching.

Eine Zusammenfassung der Studie in Englisch
Summary of the HTWK Study “Effects of the Act improving Law Enforcement on Social Networks (NetzDG) in practice”
findet sich hier zum Download:

Download