Egbuna-Joss: Der Schutz der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im Rahmen der internationalen Schutzgewährung

Egbuna-Joss: Der Schutz der öffentlichen Ordnung und Sicherheit im Rahmen der internationalen Schutzgewährung
Eine Analyse der Qualifikationsrichtlinie 2011/95 der Europäischen Union unter besonderer Berücksichtigung der völkerrechtlichen Vorgaben.

Autorin: Andrea Egbuna-Joss

Erscheinungstermin: 12/2016

ISBN: 978-3-941159-04-4 (gedruckte Ausgabe, Hardcover)   Bestellen

ISBN: 978-3-941159-04-4 (PDF, Open Access)     Download (PDF 4,4 MB mit CC-BY 4.0-Lizenz – Anzahl der Downloads bisher: 111)

ISBN: 978-3-941159-05-1 (e-Book, Open Access)    Download (e-Book 800,3 KB im ePub-Format mit CC-BY 4.0-Lizenz – Anzahl der Downloads bisher: 49)

75,00 € / 80,00 CHF     

(D: Ladenpreis der gedruckten Ausgabe)


Angesichts der gegenwärtigen Flüchtlingskrise und vermehrter Terroranschläge, welche mitunter mit Asylsuchenden und Flüchtlingen in Zusammenhang gebracht werden, stellen sich auch im europäischen Asylrecht wichtige Fragen der nationalen Sicherheit.

Das vorliegende Werk analysiert umfassend diejenigen Bestimmungen der EU-Qualifikationsrichtlinie, welche Mechanismen zum Schutz der öffentlichen Sicherheit und Ordnung der Aufnahmestaaten enthalten. Sie erörtert deren Inhalt und Tragweite, diskutiert die Rechte von Flüchtlingen und Schutzberechtigten und legt dar, wie die EU-Mitgliedsstaaten ihre öffentliche Sicherheit und Ordnung auf völkerrechtskonforme Art und Weise schützen können.
Dr. iur. Andrea Egbuna-Joss studierte an den Universitäten Bern, Nijmegen (NL) und Freiburg i.Ue. Aktuell ist sie als Projektleiterin am Schweizerischen Kompetenzzentrum für Menschenrechte und als wissenschaftliche Mitarbeiterin und Dozentin am Institut für Europarecht der Universität Freiburg i.Ue. tätig.