Bourquin: Steuergeldwäscherei in Bezug auf direkte Steuern

Steuergeldwäscherei in Bezug auf direkte Steuern

Ein Beitrag zur Auslegung von Art. 305bis Ziff. 1 und Ziff. 1bis StGB

Autor: Gabriel Bourquin

Erscheinungstermin: 12/2016

ISBN: 978-3-941159-06-8 (gedruckte Ausgabe, Hardcover)    Bestellen 

ISBN: 978-3-941159-06-8 (PDF, Open Access)   Download   (PDF 4,9 MB mit CC-BY 4.0-Lizenz – Anzahl der Downloads: 114)

ISBN: 978-3-941159-07-5 (e-Book, Open Access)    Download (e-Book im ePub-Format 394,0 KB mit CC-BY 4.0-Lizenz – Anzahl der Downloads: 71)

€ 75,00 / CHF 80,00
(D: Ladenpreis der gedruckten Ausgabe)

Diese Monographie widmet sich der Problematik der Steuerdelikte als Vortaten der Geldwäscherei im Bereich der direkten Steuern,
welche für die Schweiz völlig neu ist. Im Zentrum der Untersuchung steht die Auslegung des revidierten Art. 305bis StGB. Der Autor Gabriel Bourquin fokussiert sich damit auf die strafrechtliche Erfassung der sogenannten Steuergeldwäscherei. Wo nötig, insbesondere in Bezug auf die Strafbarkeit der Geldwäscherei durch Unterlassung, wird dabei auf das aufsichtsrechtliche Geldwäscherei-Abwehrdispositiv – besondere Sorgfaltspflichten nach Art. 6 GwG und Meldepflicht nach Art. 9 GwG – eingegangen.

Dr.iur. Gabriel Bourquin studierte Rechtswissenschaften in Neuchâtel und Bern und erhielt 2013 sein Anwaltspatent in der Schweiz. Der Schwer­punkt seiner fachlichen und anwaltlichen Tätigkeit liegt im Steuerstrafrecht.